Bekennerinnenschreiben „Punk ist dann tot, wenn er ein beschissener Männerverein ist.“
— vom 7. Februar 2016

Am 11.12 fand bei uns im Haus die Klatsch Café-Soliparty statt, während die Band Mengenrabatz spielte ging jemand aus dem Publikum auf die Bühne und sagte durch das Mirko: „„Punk ist dann tot, wenn er ein beschissener Männerverein ist. Auf der Bühne; und vor der Bühne.“
Hier das dazugehörige Bekenerinnenschreiben – zugesandt an und veröffentlicht auf, der Website der Gruppe e*vibes – für eine emanzipatorische praxis.
Wir als Ort, wo emanzipatorische Veranstaltungen gefördert und organisiert werden sollen, beschäftigen uns fortlaufend mit den Thematiken der Geschlechterverhältnisse, der Herrschaft und dem Sexismus. Uns wird immer wieder bewusst, dass es dann jedoch an der praktischen Umsetzung zu Problemen kommt. Wir unterstützen das Bekenerinnenschreiben und wollen nochmal auf den heute beginnenden regelmäßigen Dj*Workshop für Frauen*Lesben*Trans* hinweisen!
https://www.facebook.com/events/849734975125096/
https://www.facebook.com/groups/1045688358795907/

Des weiteren folgt bald eine Veranstaltung  zu „Feministisch feiern!“ – haltet die Augen und Ohren offen!