Nicht mehr lange, dann sind wir wieder komplett online !

E-Mail: verein[ät]azconni.de
Telefon Büro: 0351 / 804 58 58
Telefon Kneipe (erreichbar während Veranstaltungen): 0351 / 899 60 454… für leute mit azconni.de-mailadressen … gibt es hier ein paar informationen …

Veranstaltungen des AZ Conni // SEPTEMBER 2014

Nur noch diesen Monat!! Jeden Mittwoch ab 16:30 Uhr Start ins Wochenende
Am 30.09. endet die Sommer(bau)pause wirklich wirklich. Die glanzvolle Zeit der neuen Toiletten wird eingeläutet durch die Jungle World-Soliparty am 03.10. – den Termin könnt ihr euch schon mal im Kalender vormerken..

++ Musik ab 16.30 Uhr | Workshops ab 17 Uhr | Essen ab 20 Uhr | Film/Vortrag ab 20.30 Uhr ++

17.09.
– Küfa: Solo Ultra
– Musik: DJ Punk + Search and DestrOi DJ Team (Punk, Hip Hop)
– Input zu “20 Jahre nach dem Pogrom in Hoyerswerda”
Am 17.09.2014 jähren sich die rassistischen Ausschreitungen in Hoyerswerda. Ein Mob aus Neonazis und Bürger*innen terrorisierte tagelang zwei Asylunterkünfte bis die Bewohner*innen unter Polizeischutz evakuiert werden mussten. Das Pogrom in Hoyerswerda war der Auftakt einer ganzen Reihe rassistischer Angriffe, unter anderem in Rostock, Mölln und Solingen. 20 Jahre später besuchten ehemalige Betroffene die Stadt, welche auch an diesem Tag wieder von Nazis angegriffen wurden. Ein Kamerateam, welches eine Dokumentation zum 20. Jahrestag erstellen wollte, begleitete die Betroffenen. Anlässlich des 23. Jahrestages möchten wir Outtakes (~30min) der geplanten Videodokumentation zeigen und über die von der Initiative Pogrom91 geplante Plakataktion rund um den Jahrestag informieren.

Weitere Infos unter: uradresden.noblogs.org

außerdem: Mobivortrag gegen den Naziaufmarsch am 4.10. in Döbeln

Um auf das Ende der Kampagne “Sag was du denkst — entfache das Feuer der Wahrheit” aufmerksam zu machen, planen die Jungen Nationaldemokraten (JN Sachsen) am 04. Oktober 2014 in Döbeln eine Demonstration. Im Selbstverständnis dieser Kampagne konstruieren sie unter anderem ein Szenario vom Untergang Europas und Deutschlands. Darüber hinaus erklären sie sich die jetzige Zeit als eine des “universalen Betrugs”, welche ihrer Ansicht nach von “verlogenen Politikern, linken Demagogen und geldraffenden Kapitalisten” regiert wird. Ihre menschenverachtende Ideologie, wie die Behauptung der katastrophalen “Anhäufung von Menschen mit Migrationshintergrund”, kommt in dieser Kampagne ansonsten nur unterschwellig zum Ausdruck.
Am 17.9. möchten wir euch über diese Demonstration und andere (neo-)nazistische Aktivitäten in und um Döbeln informieren. Gleichzeitig sollen auch mögliche Gegenproteste Thema sein.

24.09.
– Küfa: WER WILL, WER KANN? -> Email verein@azconni.de!
– Musik: Rob Top + Erik(Zion) (Hip Hop)
– Vortrag mit und von den e*vibes: “Geschlecht und Kapitalismus – Eine Lovestory…”
Über die Beziehung zwischen patriarchalen Strukturen und bürgerlicher Wirtschaftweise.

+++ TECHNO GEGEN DEUSCHLAND! ++ 03.10.2014 +++

MAINFLOOR # TECHNO

Subʞutan (Institut für Zukunft, Leipzig)
https://soundcloud.com/to_be

Vajna (Syndikat // Unikat, Leipzig)
https://soundcloud.com/vajna

Toni Buletti (AMP // R, Dresden)
https://soundcloud.com/tonibuletti

BARFLOOR # FUNKY-HOP-DUB-TRASH

IllMagic & friends (Café Wagner, Jena)

Auch die letzte linke Wochenzeitung braucht hin und wieder ein paar Groschen in die Sparbüchse. Um dafür zu sorgen, dass es richtig klappert, wird Subʞutan an die Decks des AZ Conni treten. Sein Sound zieht an durch seine Düsterheit, verzaubert durch seine Klarheit und treibt vorwärts durch seine Verwirrungen. Die Musik des Resident aus dem Institut für Zukunft gibt nicht vor, ob sie dazu dient, die Welt für alles Schlechte zu hassen oder für diese seltenen Momente zu lieben. Sie kann beides. Unterstützt wird Subʞutan auf dem Mainfloor durch den Ex-Dresdner Vajna, der mit dem Syndikat // Unikat-Kollektiv in den letzten Jahren legendäre Parties in Dresden veranstaltet hat und durch Toni Buletti, der mit AMP // R die Tanzflächen der regionalen Techno-Stätten regelmäßig zum Kochen bringt. Die Bar wird bespielt durch IllMagic, einem Exil-Dresdner, der dafür bekannt ist, dass er mit seinen Sets selbst auf dialektischen Gesichtern ein Grinsen hervor zaubern kann.

Einlass ab 22.59 Uhr. | Kostenpunkt: folgt.